Ulrike Wildenhof


Violine | Viola



geboren und aufgewachsen in Berlin.
Nach ihrem Studium der Violine an der UdK Berlin bei Prof. Koji Toyoda spezialisierte sie sich auf Barockgeige und historische Aufführungspraxis. Ihre Vorliebe gilt schon lange der Barockmusik, vor allem der Barockoper.

Kammermusik – auch und gerade auf der Bratsche - spielt sie seit ihrer Jugend. Heute genießt sie es, diese beiden Leidenschaften mit den verschiedenen Ensembles, in denen sie spielt (Lautten Compagney, Merseburger Hofmusik, Göttinger Barockorchester, Ambrosia Quartett u.a.), an vielen Orten der weiten Welt ausleben zu können.

Sie spielt eine Barockgeige aus dem Jahr 1750 (Klotzschule/Mittenwald) und eine Barockbratsche aus dem Jahr 2001 (Josef Huber/Berlin).

Violine